top

Zugang für Ausbildungsteilnehmer

Auskunft
Beratung
089/6886838

Hans-Joachim von Zieten

Hans-Joachim von Zieten

Besucher

25-Jahr-Feier
bilder222

Begeisterte Dozenten und Akademieleiter- Freie Akademie München

Bernd Ruf, Yvonne und Hans-Joachim von Zieten, Georg Soldner

Kunsttherapie Dozent Ulli Kleinrath,
Geschäftsführerin Yvonne von Zieten,
Akademieleiter Hans-Joachim von Zieten

Markus Treichler, Arzt, Psychotherapeut ,
Hauptdozent Medizin,
Seminar,“ Psychosomatik“,
Freie Akademie München

Freie Akademie München, Tramatagung 2017,
Vortrag Georg Soldner,
„Trauma und Traumabewältigung aus kinderärztlicher Sicht“

Pressemitteilung: Freie Akademie München

München.  25 Jahr-Feier der Freien Akademie München

Die Freie Akademie München (FAM) wurde vor 25 Jahren unter dem Vorläufernamen „ Arte integrale Akademie“, als erste berufsbegleitende Kunsttherapieausbildung auf Grundlage der anthroposophischen Medizin (Medizinalfachberuf) in München von dem

Diplom Kunsttherapeuten Hans-Joachim von Zieten und der Diplom Sozialpädagogin, Grafikerin, Yvonne von Zieten gegründet.
Diese deutschlandweite Pionierarbeit, Aufbau, Etablierung, berufsbegleitende, anthroposophische Kunsttherapie Ausbildung im Bereich der Bildenden Künste (Malerei, Plastik, Grafik), mit heute 25 Modulen und 20 hochqualifizierten Dozentinnen und Dozenten, führte zu dem Alleinstellungmerkmal in München, Bayern und ganz Süddeutschland.

Die Ausbildung Initiative startete den ersten Unterricht gleich mit 40 Studierenden und fand Jahre später ihren heutigen Ausbildungsort, neben dem Kulturzentrum Einstein, in der Seeriederstr. 18, 81675 München – Haidhausen. Das Einzugsgebiet der Studierenden, des bayernweit bekannten, privaten Ausbildungsinstitutes, reicht über Bayern hinaus bis nach Österreich und in die Schweiz.

Das bewährte  Modell, berufsbegleitende,  Kunsttherapie Ausbildung, wurde weltweit von anthroposophischen Initiativen übernommen,
auch von Fachhochschulen auf nationaler Ebene.

Ganz im Sinne einer „universitas“, einer Gesamtheit von erforderlichen Fächern zur Berufsqualifizierung und zur Kompetenzerweiterung, Qualitätssicherung auf der Grundlage eines ganzheitlichen Menschenbildes, das von hochqualifizierten, erfahrenen Lehrkräften unterrichtet wird, bietet die Freie Akademie München ihren Studierenden ein vielfältiges Modulangebot von 25 Fächern, von Philosophie, Ethik, Kunstgeschichte und Medizinischer Menschenkunde bis zu Therapeutische Gesprächsführung, Maltherapie, Psychosomatik, Psychiatrie und Heilpädagogik, Geriatrie, Onkologie, Kunsttherapie und Prävention,

Mit der Gründung des Vereines, „Freie Akademie München für Kunst, Kultur und Bildung e.V.“(1998) eröffnete die Freie Akademie München vielfältige, praxisorientierte Bildungsmöglichkeiten durch Jugendhilfe und Jugendförderung, im Bereich Flüchtlingsarbeit und Inklusionsförderung durch anthroposophische Kunsttherapie und verwirklicht so ihre Satzungszwecke.

1993 gab es in München die erste und zugleich einzigartige kunsttherapeutische-notfallpädagogische Akademieinitiative für Flüchtlingskinder, „ Kunst als Brücke“, unter der Schirmherrschaft von Alt-OB, Herrn Georg Kronawitter in Zusammenarbeit mit dem damaligen Kulturreferenten, Herrn Siegfried Hummel, der verschiedene Ausstellungen mit gemalten Bildern von Flüchtlingskindern in Münchner Kulturhäusern, Rathaus Unterschleißheim, eröffnete. Zahlreiche Medien berichteten darüber. Neben den bekannten Zeitungen SZ, AZ, Münchner Merkur gab es auch Filmbeiträge von ZDF (Familienzeit), Bayerisches Fernsehen, BR und diverse Dokumentationen in Büchern über die Ausstellung im Gasteig und von der Tagung der“ IGKGT“, Universität Bremen und anlässlich der Eröffnung des damals „Flüchtlingsamt München“ genannten Behörde.

Die Akademieleiter Yvonne und Hans-Joachim von Zieten wurden für Ihre Jahrzehnte langen ehrenamtlichen Tätigkeiten, unter anderem  mit der Anerkennungsurkunde für den Beitrag: „Ambulante kunsttherapeutische Hilfe“/ Gesundheitspreis der Ärztekammer Berlin/ AOK Bundesverband , 1995 und dem regionalen „dm Preis „Helfer Herzen“ für bürgerschaftliches Engagement“ 2014, für ihr „Herzenskunstprojekt“, verwirklicht  in der Initiative,  „Jugendkunstakademie München“, ausgezeichnet.

Die mit der international tätigen „Europäischen Akademie für Anthroposophische Kunsttherapien“ und mit der „Medizinischen Sektion am Goetheanum, Hochschule für Geisteswissenschaft, CH“, kooperierende Kunsttherapieakademie hat nicht nur mehrere 100 Kunsttherapeutinnen und Therapeuten ausgebildet, die weltweit tätig sind, z.B. in der Ro-Med-Klinik Rosenheim, Roseneckklinik, bis zum Einsatz in Erdbebengebieten in Nepal/ Haiti, sondern ermöglicht einzigartig in Bayern den erfolgreichen AbsolventINNen später auch eine Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen, wie zum Beispiel mit der securvita BKK, die explizit „Anthroposophische Kunsttherapie“ erstatten.

Die von Berufserfolg gekrönten Absolventinnen/Absolventen, (jede Dritte, jeder Dritte kennt den zukünftigen Arbeitsplatz schon vor dem Abschluss-Kolloquium), sind duetschlandweit und weltweit begehrte Kunsttherapeutinnen/Kunsttherapeuten.

Auf die gesellschaftlichen Bedürfnisse, insbesondre auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen hat die Freie Akademie München vielfache „Antworten“ gefunden und Innovationen angeregt, die nachhaltig sind. Herausragend ist die deutschlandweite Einführung der sogenannten Schulkunsttherapie, Kinder und Jugendkunsttherapie, die in einer 1,5 jährigen Weiterbildung mit sehr erfahrenen Kinderärzten und Jugendkunsttherapeutinnen verwirklicht wird.

Die Zukunftsfähigkeit beweist die Freie Akademie München auch durch die in den letzten Jahren hinzu genommenen einzigartigen und neuen Ausbildungsmöglichkeiten in München, “Anthroposophischer Psychotherapeut“(ab 2018) und die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie auf anthroposophischer Grundlage, mit dem Hauptdozenten für alle Medizinbereiche der Freien Akademie München, dem renommierten Arzt und Psychotherapeuten, Herrn Markus Treichler, der den Festvortrag hält zum Thema: “WENN ICH WÜSSTE WAS KUNST IST..? (Picasso) WAS  KANN KUNST IN DER MEDIZIN? - KUNST ALS THERAPIE

Als einen besonderen Kooperationspartner hat die Freie Akademie München die Krankenkasse DAK Bayern. Als Hauptjuror bei der Bilderauswahl unterstützt der Akademieleiter, Herr Hans Joachim von Zieten, zusammen mit der Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Frau Melanie Huml, welche die jährlichen Preise verleiht, seit vielen Jahren die erfolgreiche, deutschlandweite Präventionskampagne, „bunt statt blau“ gegen komatöses Alkoholtrinken bei Jugendlichen und ermöglicht selbst, durch die Kunsttherapieausbildung mit Ausbildungsschwerpunkt im Präventionsbereich, die ganzheitliche Förderung von gefährdeten Jugendlichen.

Nicht zuletzt hat die international ausgerichtete Kunsttherapieausbildungsstätte vor mehreren Jahren die von vielen Fachkräften aus sozialen Arbeitsfeldern besuchten „Traumatagungen“ ins Leben gerufen, in Kooperation mit der weltweit aktiven Flüchtlingsinitiative der „Freunde der Erziehungskunst e.V. „. Der Einsatzleiter Herr Bernd Ruf, der auch Ostern 2017, zusammen mit dem Münchner Kinderarzt, Herrn Georg Soldner,(stellvertretende Leitung , Med. Sektion, Goetheanum), bewährte Konzepte zur Traumabewältigung bei Kindern vorstellte, zeigte wie eine Erstversorgung in Krisengebieten erfolgreich eingesetzt wird mit Methoden einer waldorf-sonderpädagogischen „Notfallpädagogik“.

Neben den 80 Ärzten und Therapeuten, Kunstpädagogen, welche  die Akademie jahrzehntelang tatkräftig unterstützt haben, gilt unser besonderer Dank auch folgenden Kollegen, Dr. Christoph Rosenbruch, Dr. Heinz Boss, Dr. Hubertus Magerstädt, Dr. Bernd L. von Bismarck und den Professoren Heinz-Bruno Gallé (Mozarteum  Salzburg), Prof. Alfred Schmölz (Wien), Prof. Rudolf Ortner (Architekt, München, Bauhausschüler), von denen einige nicht mehr unter uns weilen.

Die Freie Akademie München und das Kollegium freuen sich auf weitere 25 Jahre und sehen in den jungen, neu hinzugekommenen Dozentinnen, die auch aus erfahrenen Ehemaligen bestehen, die Garantie für einen gelungenen Generationenwechsel!


Yvonne und Hans-Joachim von Zieten
Geschäftsführender Vorstand und Akademieleitung
Freie Akademie München für Kunst, Kultur und Bildung e.V.
Seerieder Straße 18                                         
81675 München                                               
                                                                            
www.kunstterapie-akademie.de
www.schulkunsttherapie.de
www.jugendkunstakademie.de
www.hp-psy.ch

Hans-Joachim von Zieten, Pressesprecher: Tel.: 089/6886838  Mail:
akademie.von-zieten@t-online.de

 

Grußworte

"Die Freie Akademie München hat  Pionierarbeit beim Aufbau eines anthroposophisch orientierten Studienganges Kunsttherapie in München geleistet.

Der Studiengang ist heute für Studierende in ganz Süddeutschland sowie aus der Schweiz und Österreich attraktiv.
Das Modell einer berufsbegleitenden Ausbildung wurde von internationalen anthroposophischen Initiativen sowie von Fachhochschulen in Deutschland übernommen.

Auf der Grundlage eines ganzheitlichen Menschenbildes bietet die Freie Akademie München ihren Studierenden ein vielfältiges Studienangebot, dass von erfahrenen Dozierenden unterrichtet wird. Die kunsttherapeutische Ausbildung stößt auch auf großes und kontinuierliches Interesse in den Medien, in Jugendhilfe und Jugendförderung sowie in der Flüchtlingsarbeit und Inklusionsförderung.

Für ihren Einsatz und ihr Engagement wurden die Akademieleiter Yvonne und Hans-Joachim von Zieten von der Ärztekammer Berlin und dem AOK-Bundesverband ausgezeichnet. Die AbsolventInnen der Akademie sind erfolgreich im Gesundheitswesen und auch weltweit tätig, wie zum Beispiel in Erdbebengebieten in Nepal oder Haiti.
Ab 2018 wird die Freie Akademie München eine neue Ausbildungsmöglichkeit in anthroposophischer Psychotherapie anbieten.

Ich wünsche der Freien Akademie München eine gute 25-Jahr-Feier und weiterhin viel Erfolg bei der Ausbildung angehender KunsttherapeutInnen."

Markus Rinderspacher - SPD-Fraktionsvorsitzender, Bayerischen Landtag

Dieter Reiter - Oberbürgermeister München 

Johanna Gunkel - Goetheanum

Europäische Akademie für Anthroposophische Kunsttherapie

Sophie Schwab - Leiterin der Landesvertretung der DAK-Gesundheit Bayern

Gottfried Prehofer - Vertriebschef der DAK-Gesundheit in Süddeutschland

Margarete Baus - Bündnis 90/Die Grünen

Kerstin Schreyer - Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung

Simone Fleischmann - Präsidentin des BLLV

„Wenn ich wüsste was Kunst ist …" (Picasso)
Was kann Kunst in der Medizin? - Kunst als Therapie

Vortrag - Herr Markus Treichler
Haupt-Dozent, Fachbereich Medizin,
der Freien Akademie München für Kunsttherapie

 

[Freie Akademie  MUC] [Ausbildung & Beruf] [Bewerbung] [Infoabend] [Studieninformation] [Notfallkunsttherapie] [Trauma-Tagung 2018] [Kunsttherapeut] [Dozenten] [Fortbildung/Vorkurse] [Schulkunsttherapie] [Kontakt /Anmeldung] [Pressemitteilungen] [Aktuell - Amoklauf] [25-Jahr-Feier] [Links] [Seminarraum frei] [Impressum] [Bürokraft gesucht]